das die Grünen Feinde von Tieren sind ist wohl schon lange bekannt.

Vor kurzem griffen sie Haustiere an, weil sie CO2 ausstoßen!

Ein Verbot von Hund und Katzen steht bei den Grünen schon lange im Programm!

.

Deutscher Jagdverband (DJV), Deutscher Falkenorden (DFO), Orden Deutscher Falkoniere (ODF) und Jagdgebrauchshundverband (JGHV) haben in einem offenen Brief den Antrag von Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Fraktion die Grünen im EU-Parlament, scharf kritisiert.

Dieser sieht vor, den Einsatz von Antibiotika generell für Tiere zu verbieten. Die Verbände sehen darin die bewusste Gefährdung von Tierleben und einen Verstoß gegen das Staatsziel Tierschutz.

Die Verbände unterstützen hingegen den Ansatz der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA), wonach Tiermedizin, Humanmedizin und Umweltwissenschaften gemeinsam an einer Reduktion von Antibiotikaresistenzen arbeiten. „

https://www.topagrar.com/jagd-und-wald/news/jaeger-warnen-vor-antibiotika-verbot-fuer-haustiere-12669278.html

Wichtiger als die Jäger sind die Tierschutz-Verbände…mal sehen wann diese zum Widerstand aufrufen!!!

Ein Jäger-Sympathisant bin ich nicht…Förster zur Pflege von Wald und Gesundheit der freien Tiere sind

wichtig und wertvoll. Zudem sind sie öffentliche Angestellte der jeweiligen Gemeinden.

Jäger sind privat und wie der Name schon sagt: sie töten nicht nur kranke Tiere, sondern alle

die eine erlaubt Anzahl überschreiten….

https://deutschelobbyinfo.com/2021/05/06/gruene-und-fdp-die-abschaffung-der-haustierhaltung-nimmt-fahrt-auf-der-klima-wahnsinn-richtet-sich-gegen-tiere/