die Mikrobe verdrängte auch den aufkommenden Widerstand gegen die Immigration und gegen die bereits seit Jahren in der BRD lebenden Moslems, die zum größten Teil nicht angepasst waren und ein weiterer Teil die Pläne zur Islamisierung aktiv umsetzten.

Allgemein lässt sich aus Erfahrung und Beurteilung der Lage sagen, dass es nur wenige Moslems gibt die tatsächlich mit Deutschen in deren Heimat bewusst leben wollen.

Die meisten träumen von einer zunehmenden Islamisierung, Verdrängung jedes anderen Glauben und ebenso Verdrängung aller nicht-Moslems oder gar deren Tötung…wie es weltweit passierte und passiert.

Sie nutzen die Weichheit und Dummheit der sogenannten „Gutmenschen“ und deren wachsenden Abstand zu dem wahren Volk aus, sich in immer höheren Positionen zu etablieren und so die Machtverhältnisse im Sinne einer Islamisierung zu ändern.

Sie erhalten Unterstützung aus der Türkei. Nicht nur finanziell, sondern auch mit Vorgaben, Plänen und Verhaltensweisen.

Menschen mit offenen Augen wissen das schon lange. Die anderen…die anderen tragen in ihrer Masse die Schuld an der Vernichtung ihrer Heimat und zig-Millionen von Menschen, den wahren Europäern.

Die Gefahren kennt inzwischen fast jeder, und ein jeder ist gefordert, sich ausreichend zu schützen. Dazu benötigt er die Informationen, die ihm die Einsicht in die Notwendigkeiten vermitteln. Und genau so verhält es sich mit einer anderen Bedrohung der Menschheit, dem eigentlichen Thema dieses Briefes: DEM ISLAM.

Islam? Das klingt doch nach friedlicher Religion, meinen viele, die sich von frommen Sprüchen einnebeln lassen. Aber diese „Religion“ ist alles andere als friedlich. In immer mehr Ländern herrscht der Islam bereits, und wo er noch nicht an der Macht ist, versucht er – oft mit harter Gewalt – die Herrschaft zu erringen.

Fast kein Monat vergeht, ohne daß ein kämpferischer und oft blutiger Angriff mit dem Schrei „Allahu Akbar“ („Gott ist größer!“) auf europäischem Boden stattfindet… Aber was bringt es, die Auswirkungen des Islamismus zu bekämpfen, wenn wir nicht die Ursprünge dieser Todesideologie kennen? An dieser Front konkurriert die Verleugnung weiterhin mit der Naivität. In den letzten Jahren hat sich nichts geändert. Ganz im Gegenteil.

Im Namen der „Vielfalt“, der „Nicht-Diskriminierung“ und der Menschenrechte haben bereits etliche westeuropäische Staaten harte Schläge gegen ihre Kultur und Geschichte eingesteckt.

An vorderster Front kämpfen die „Glaubenskrieger“ des Islam, die „Gotteskrieger“ und „Islamisten“. Und sie kämpfen mit allen denkbaren Waffen – auch mit denen des Wortes und der Lüge. Deshalb ist eine ausführliche Information über diese gefährliche Ideologie wichtig

Der Islam wird auch dazu benutzt, die nationalstaatlichen Demokratien in Europa zu destabilisieren, zu zersetzen, dann ganz zu beseitigen und durch eine zentrale sozialistische Diktatur in Brüssel zu ersetzen. Der Islam dient den Euro-Sozialisten als Vehikel und als Katalysator für die zersetzerische politische Strategie der Euro-Sozialisten. Die Drahtzieher dieser sozialistischen Umsturz-Politik sitzen in Berlin, Paris und in Brüssel. Auch wichtig ist die Erkenntnis, daß sowohl der alte National- als auch der neue Euro-Sozialismus und auch der Islam im Grunde sozialistische Systeme und deshalb auf den ersten Blick kompatibel sind.

Gemeinsamer Feind sind die westlichen Demokratien. Gemeinsames Ziel ist die sozialistische Gesellschaft und damit eine Diktatur neuer Dimension.

Aus diesem Umstand läßt sich die Nähe zwischen Sozialismus und Islam gut erkennen und erklären. Übersehen wird von den Strategen in Berlin, Paris und Brüssel aber, daß die islamischen Langzeit-Strategen und -Ideologen ein ganz anders Ziel, ein viel höheres Ziel verfolgen, nämlich die Eroberung und Unterwerfung Europas und schlußendlich die der ganzen Welt. Für den Islam ist nämlich umgekehrt der Euro-Sozialismus das Vehikel und der Katalysator für die Durchsetzung seiner islamischen Welteroberungspolitik. Erdogan und viele andere islamische Führer haben das auch unverblümt ausgesprochen.

Der Islam expandiert weltweit wegen der Population der Bevölkerung, seiner Emigration in die Länder Europas und vor allem seiner Akzeptanz in Ländern wie Frankreich, Großbritannien, Belgien oder Deutschland. In letzter Zeit hat der Islam in nahezu allen westeuropäischen Ländern Einfluß gewonnen. Deshalb ist es eine Illusion zu glauben, dass es für die anderen europäischen Staaten eine Zukunft ohne Islam gibt.

Warum das so ist und warum nicht nur West- sondern auch Osteuropa von der islamischen Gefahr bedroht werden, soll die neue Publikation von Peter Helmes – „Der Islam erobert Europa“ – aufzeigen. Sie bekommen heute ein erstes Exemplar.

Diese Broschüre öffnet auch denen die Augen, die immer noch an einen „Dialog der Religionen“ glauben und „Flüchtlinge“ aus islamischen Ländern für eine Bereicherung Deutschlands halten. Das Werk steckt voller verständlich dargestellter Informationen, ergänzt durch Begriffserklärungen und ein umfangreiches Stichwortverzeichnis. Durch sein äußerst praktisches, leicht handhabbares Westentaschenformat eignet es sich auch bestens für die politische Auseinandersetzung mit Freund und Gegner.

 Sie können gern weitere Exemplare kostenlos bestellen…zum lesen und in höherer Anzahl zum verteilen.

Wir wollen diese Broschüre in sehr hoher Auflage verbreiten und freuen uns über jede Hilfe, die uns bei der Finanzierung unterstützt.

Danke, daß Sie mir wieder einmal „zugehört“ haben.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Helmes